DE EN  © 2005 – 2017 | AGB | Widerrufsrecht | Impressum | Datenschutzerklärung | Versandkosten | Hinweise zu Lieferzeiten | Newsletter 
Logo
Modellbahn Digital Peter Stärz
Digitaltechnik preiswert und zuverlässig
• Löttechnik
• PIKO Start-Sets
• Digital Start-Sets
• Digital Start-Sets mit Sound
• Sound Loks
• Zentrale
• Software
• Zentrale + Software
• Belegtmelder
• Schaltdecoder
• Eingabemodule
• Handregler
• Kehrschleifenmodule
• Drehscheibenmodule
• Interfaces
• Booster
• Multi-Verteiler
• Lokdecoder
• Dampfgeneratoren
• Zubehör
• Multimedia
• Lichtleisten
• Gelände- und Gleisbau

Besucher 567323
seit dem 23.03.2005

Valid XHTML 1.1
valid CSS

Belegtmelder 8-fach
für Digitalsysteme mit Zweileitergleis (z.B. Selectrix®, DCC)
zum Melden nach Selectrix®
mit galvanischer Trennung

BMDCC 3 Z
v3a-2010

Bild

Produktabbildung
Für dieses Produkt gibt es den Decoder-Rabatt!

Besondere Merkmale

  • Unabhängig vom Gleisprotokoll
  • Galvanische Trennung von Gleis und Selectrix-Bus
  • Benötigt kein taktsynchrones Gleissignal, daher an jedem SX-Bus zu betreiben
  • Belegtmeldespeicherung und weitere Optionen

Links

Betriebs- und Aufbauanleitung
Programmieranleitung für RMX-PC-Zentrale
Programmieranleitung für ST-Train
Programmieranleitung für SX-Desktop
Programmieranleitung für Win-Digipet

Auswahl

Nr. Herst.Nr. Ausführung Preis** L* Anzahl
286 BMDCC 3 Bausatz 40,90 €     
287 BMDCC 3 Z
Fertigmodul
63,00 €     
Ein SX- bzw. PX-Bus Kabel kann gratis mitbestellt werden!

Passendes Zubehör

Nr. Herst.Nr. Artikel Preis** L* Anzahl
267 SXK 0,3 SX- bzw. PX-Bus-Kabel 30 cm 5,50 €     
360 SXK 0,6 SX- bzw. PX-Bus-Kabel 60 cm 5,50 €     
268 SXK 1,0 SX- bzw. PX-Bus-Kabel 1,0 m 5,50 €     
134 SXK 1,5 SX- bzw. PX-Bus-Kabel 1,5 m 5,50 €     
220 SXK 2,0 SX- bzw. PX-Bus-Kabel 2,0 m 5,50 €     
212 G 528 B Gehäuse 7,00 €     
* Lieferzeiten, siehe Hinweise zu Lieferzeiten
** alle Preise inkl. 19% MWSt. und zzgl. Versandkosten

Details

Der Belegtmelder BMDCC 3 Z ist ein Rückmeldemodul, mit dem 8 Gleisabschnitte einer digitalen Modellbahnanlage (z.B. Selectrix®, DCC) mit Zweileitergleis über den Selectrix-Bus-System überwacht werden können. Jeder Abschnitt ist mit 3A belastbar (8A maximale Gesamtbelastung) und galvanisch getrennt.
In Verbindung mit einem Lichtdecoder ist auch eine Anzeige auf einem Gleisbildstellpult möglich.

Er ist für Modellbahnanlagen gedacht, die mit 2-Leiter-Gleis fahren (z.B. also Selectrix oder DCC) und mit Selectrix schalten. Er besitzt eine galvanische Trennung von Rückmeldebus und Gleissignal, ist daher ideal für multiprotokollfähige Zentralen geeignet.

Der Belegtmelder BMDCC 3 Z kann eingeschränkt auch für den Analogbetrieb genutzt werden (siehe FAQ).

Für Modellbahnanlagen, die mit Selectrix-Zentralen im reinen Selectrix-Betrieb oder im Multiprotokollbetrieb (auch mit DCC) gefahren werden, kann auch der Belegtmelder BMMiba Z verwendet werden. Für Modellbahnanlagen auf Dreileitersystem gibt es den Belegtmelder BMMot Z.

Funktionsbeschreibung
  • Befindet sich eine Lok, ein Steuerwagen mit einem Fahrzeug-Funktionsdecoder oder ein beleuchteter Wagen auf einem Gleisabschnitt, fließt ein Strom über den Fahrzeugdecoder oder die Beleuchtungseinrichtung.
  • Der Belegtmelder BMDCC 3 Z überprüft ständig, ob auf den 8 Anschlüssen für die Gleisabschnitte ein Strom fließt und meldet diesen Zustand über seine Adresse auf dem SX-Bus an die Zentraleinheit. Ein auf dieselbe Adresse eingestelltes anderes Modul, z.B. ein Funktionsdecoder, kann diesen Zustand der 8 Gleisabschnitte über den SX-Bus lesen und anzeigen.
Kompatibilität
  • Stärz Profizentrale ZS1
  • Stärz Digitalzentrale ZS2
  • TRIX Central Control 2000
  • MÜT MC2004
  • MTTM FCC
  • Rautenhaus SLX850, RMX950
  • alle weiteren Selectrix-Zentralen, die das Selectix® Datenformat unterstützen und einen SX-Bus besitzen
Maße
  • 107,7mm x 94,6mm x 20mm
Stromversorgung
  • Die Stromversorgung erfolgt durch das Gleis bzw. durch einen Booster oder eine Zentrale über die Digitalspannung.
Strombelastung
  • Ca. 8A maximale Gesamtbelastung
  • Ca. 3A Maximalbelastung pro Abschnitt
Anschlüsse
  • 2x SX-Bus-Buchsen
  • 3x Schraubklemmen für Fahrstromanschluss (1x braune/rote (R) und 2x blaue (B) Klemme der Zentraleinheit/ des Boosters)
  • 8x Schraubklemmen für 8 Gleisabschnitte (1 bis 8)
  • 1x Schraubklemme für SX-Bus-Masseverbindung (GND)
Schalter/Anzeige
  • Drucktaster und LED-Anzeige zum Umschalten in den Programmiermodus
Anschluss an SX-Datenbus
  • Der Belegtmelder BMDCC 3 Z wird über das optional mitgelieferte SX-Bus-Kabel an den Selectrix-Datenbus (SX) angeschlossen.
  • Für große Anlagen mit langen Kabelverbindungen wird eine zusätzliche durchgehende Masseverbindung des SX-Busses empfohlen (über die Anschlussklemme GND).
Einstellmöglichkeiten
  • Adresse: 1 bis 103/111 (je nach verwendeter Zentrale)
  • Ansprechverzögerung
  • Abfallverzögerung
  • neu in Version 3: Belegtmeldung bei ZE Stopp
  • neu in Version 3: Belegtmeldung bei Fahrstrom fehlt/Kurzschluss
  • Wahl zwischen Belegtmeldung oder Freimeldung für flexiblere Gestaltung der Verknüpfung mit anderen Modulen der Modellbahnanlage
  • Zeittakt für Ansprech- und Abfallverzögerung wählbar: 10ms-, 20ms-, 40ms- und 80ms-Schritte, damit bis zu 20 Sekunden Verzögerung möglich
  • neu in Version 3: Belegtmeldespeicherung
Programmierung der Einstellwerte
Update
  • Das Herz des Belegtmelders bildet ein PIC, in dem die Software gespeichert ist. Da dieser gesockelt ist, kann er im Falle einer Softwareänderung problemlos ausgetauscht werden.
Lieferumfang
Versionshistorie

Software

  • BMDCC3s2: zusätzliche Betriebsarten, die in Adresse 3 vorgegeben werden können, optimiert
  • 3.5: Kompatibilität mit Multiprotokollzentralen RMX950 (u.ä.) von Rautenhaus und FCC von Doehler&Haass, aktuelle Hardware
    • verwendbar für Hardware ab v3-2010
  • 2.6: Kompatibilität mit Multiprotokollzentralen RMX950 (u.ä.) von Rautenhaus und FCC von Doehler&Haass, frühere Hardware

Hardware

  • v3a-2010
    • Routingfehler beim Festspannungsregler behoben: Dieser wird ab sofort wie aufgedruckt eingesetzt.
  • v3-2010
    • Verbesserung der Empfindlichkeit für große Anlagen durch Eingangskondensatoren
    • Weiter erhöhte Betriebssicherheit durch Eingangskomparatoren am SX-Bus und Massefläche auf Leiterplattenunterseite
    • Zusätzliche GND-Verbindung des SX-Busses für große Anlagen
    • Neue erweiterte Einstellmöglichkeiten
    • Beschriftung der Anschlussklemmen auf der Leiterplatte
    • Ergänzungsset abgeschafft: Klemmen, SX-Bus-Buchsen und SX-Bus-Kabel sowie Montagematerial sind nun im Lieferumfang mit enthalten
    • Länge des SX-Bus-Kabels wählbar zwischen 30cm, 100cm, 150cm und 200cm
    • Anpassung der Software an geänderte Hardware (BM-3 ist nicht verwendbar für frühere Hardwareversionen!)
  • v2-2009
    • statt 22 kOhm Widerstand 680 Ohm (R3) eingebaut
    • Platine minimal verkleinert
    • Elkos und Festspannungsregler leicht verschoben
    • Massefläche auf Leiterplattenunterseite
  • v1b-2008
    • statt 33 Ohm Widerstandsnetzwerk, 47 Ohm Widerstandsnetzwerk (RN3) eingebaut
  • v1a-2008
    • Platine minimal verkleinert
    • Leistungsdioden leicht nach innen versetzt
  • v1-2008
    • Erstversion